Schokolade

Die Kakaobohne enthält über 300 gesunde wertvolle Substanzen, die aber bei der industriellen Weiterverarbeitung und Erhitzung leider weitgehend zerstört werden. Darum kann zwar eine ursprüngliche Kakaobohne noch als sehr gesundes Superfood gelten, für Schokolade trifft aber genau das Gegenteil zu. Sie besteht zu etwa der Hälfte aus Zucker - da kann man sich ja gleich aus der Zuckerpackung ernähren. Wer abnehmen will sollte darum unbedingt auf dieses Schokoladenzeugs verzichten, weil die enthaltenen billigen Zucker- und Fettanteile machen dick bis zum Gehtnichtmehr, und sind dermaßen ungesund, dass es sich oftmals sogar auf der Haut zeigt (durch Akne).

Dabei ist das Verbannen der Schokolade aber gar nicht so einfach, denn 200 Jahre geschickte werbetechnische Manipulationen haben die Schokolade so tief in unser Bewusstseinsfeld eingefräßt, dass wir uns sogar unsere größten Feste gar nicht mehr ohne Schokolade vorstellen können. Seien Sie mal ganz ehrlich:
Könnten Sie sich den Nikolaustag vorstellen ohne einen Schokoladennikolaus ? Nein, Konzere und Supermärkte bombardieren uns an diesen Tagen mit riesigen Regalen prall gefüllt mit Schokonikoläusen, einer neben dem anderen, in nimmerendenden Reihen, auf kleine Kinder lauernd, um deren Gesundheit (und Schlanksein) für alle Zeiten zu zerstören. Damit endet es aber nicht – im Gegenteil an Weihnachten geht's gleich weiter: Der manipulierte gehirngewaschene Bürger hängt sich an diesem Fest die Schokolade gleich zu ganzen Kugeln an Weihnachtsbäume. Hundertfach, tausendfach, ja millionenfach deutschlandweit, europaweit wird diesem Schwachsinn gefrönt. Wenn das Zeug dann nach dem Fest wenigstens weggeworfen würde, aber nein, 12 Kilogramm isst alleine jeder Deutsche von dem Schokofraß.. An Ostern geht's dann weiter. Dann werden aus Kugeln Schokoeier. Und der Osterhase ist natürlich auch aus Schokolade. Der "moderne" werbemanipulierte Bürger von heute glaubt, das müsse so sein – dabei gibt es Schokolade in ihrer heutigen Form erst seit etwa 200 Jahren. Schon von daher kann man erkennen, dass ein Schoko-Nikolaus oder ein Schokoladenweihnachtsmann oder ein Osterhase aus Schokolade überhaupt nichts mit einem Oster- oder Weihnachtsfest zu tun haben kann, denn es gab bei der Entstehung dieser Feste noch überhaupt keine Schokolade. Nur die Werbe- und Verkaufsstrategien haben in uns heute ein Denken erzeugt, dass wir Schokolade mit etwas so positivem wie große Feierlichkeiten und gute Gefühle verbinden.
200 Jahre Schokladenwerbung haben ihre Spuren hinterlassen, und immer werden schon die Kleinsten damit bombardiert. Denken Sie nur an die Kinder-Überraschungseier, die ja nun auch schon wieder auf eine fast 30 jährige Werbegeschichte zurück blicken können.

Auch die Wissenschaft bestätigt das übrigens, dass es keine Substanzen in der Schokolade sind, welche die Glücksgefühle erzeugen, die beim Verzehr von Schokolade entstehen und die Sucht erzeugen. Diese Gefühle entstehen einzig dadurch, weil wir bewusst und unbewusst mit Schokolade und deren Geschmack so viel Positives verbinden ! Diese Schokoladensucht mit Folgen wie Diabetes, Übergewicht usw, (wie gesagt durschnittlich 12kg pro Jahr jeder Bürger) entsteht also rein psychisch.

Dies wäre nun alles auch kein Problem, wenn in der Schokolade nicht so viel gesundheitsschädlicher und dickmachender Zucker und Fette enthalten wären. Dies zwingt uns, dass wir uns von diesen Schokoladenprogrammen lösen, welche 200 Jahre lang auf uns und unsere Vorfahren hernieder prasselten und deren Opfer so viele Menschen sind.

Und wenn nötig, entscheide dich dann innerlich:


  Bitte diese Übung bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10



Diese Übung wurde durchschnittlich mit 7.7 von 10 bewertet. Sie ist Teil des spendenbasierten Abnehmen-mit-Seele Abnehmkurses - Vielen Dank

Kommentare

 
1. pacahontas schrieb am 03.10.2016: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Super Super toller Tipp. Kann ich nur 10punkte vergeben und ein großes lob aussprechen. Es wird vielen Menschen sehr weiterhelfen :)
 




  Fragen, Kommentare oder Feedback zur Übung schreiben:

Ihr Name (oder Nickname)


Ihre Email
(wird nicht angezeigt, und auch nicht an Dritte weitergegeben)



Ihre Homepage (*optional)


Ihr Kommentar
    Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu - Vielen Dank.
 

Keine der bereitgestellten Informationen und Übungen soll einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen ersetzen. Alle Übungen sind lediglich für die spirituell geistige Fitness gedacht. Bei körperlichen oder psychischen Krankheiten stimmen Sie sich bitte mit Ihrem Therapeuten oder Arzt ab. Sie führen diese Übungen auf eigene Verantwortung aus.

Home | Impressum | DruckversionAktuelles | Psyche | Danke | Matcha | Smothie | Vegan | Hypnose | Abnehmprogramme | Abnehmen Coaching | Tipps | Literatur