Abnehmen durch richtiges Atmen

Abnehmen durch richtiges Atmen ist ein sehr interessantes Thema. Gerade übergewichtige Menschen atmen ziemlich oft sehr flach. Zum Verständnis vielleicht zuerst die grundlegenden Mechanismen, die hinter dem Thema Atmen und Abnehmen stecken:

  1. Um Fett zu verbrennen braucht der Körper Sauerstoff.
  2. Wenn der Mensch aber flach atmet, dann ist der Sauerstoffpegel nicht ausreichend hoch.
  3. Wann atmet der Mensch flach ? Wenn er unter Stress oder Ängsten steht. Und ja, auch unbewusste Ängste führen zu flachen Atemrhythmen.

Wir haben hier also auch einen sehr direkten Wirkungsweg, wie Stress zu Übergewicht führt ! Und die erste Lehre daraus könnte sein, dass wir uns vornehmen, in Zukunft bei Stress sofort auf eine tiefe Atmung umzuschalten. Das ist natürlich nicht so einfach, weil wir uns vielleicht gerade bei Stress oder wenn sogar unbewusste Ängste angetriggert werden, nicht sofort daran erinnern, wie wichtig die Tiefenatmung wäre. Und einen Personaltrainer, der uns ans tiefe Atmen erinnert steht dann meist auch nicht neben uns. Stress hinterlässt Folgen in unserer Atmung. Selbst viele Stunden nach dem Stress kann er sich noch immer in unserer Atmung spiegeln, indem wir plötzlich einen oder mehrere (unbewusste) viel zu kurze Atemzüge nehmen (was, wie gesagt, jedesmal zu wenig Fettverbrennung nach sich zieht). So schleicht sich ein viel zu kurzes, viel zu oberflächliches Atmen in unser Leben. Wir gewöhnen es uns an, nicht tief genug zu atmen. Besonders unsere tiefsitzenden Ängste erdrücken unseren Atemrhythmus.

Der feinstofflich-energetische Hintergrund ist der, dass solche Ängste meist im unteren Teil unseres Körpers sitzen, zum Beispiel im Bauch oder noch tiefer. Auf der tiefenpsychologischen Ebene atmen wir nun darum nicht mehr so tief, weil wir diese Ängste nicht mehr berühren möchten. Wenn wir uns aber diesen Ängsten stellen und sie durch eine innere Arbeit auflösen, dann verschwindet dieser Grund und wir atmen automatisch wieder tiefer. Und durch dieses tiefere Atmen verlieren wir dann auch Gewicht. Das ist schon vielen Menschen so gegangen, dass sie wie von alleine abgenommen haben, weil sich Ängste aufgelöst hatten. Dabei besteht die Arbeit aber nicht nur in der Auflösung – auch das Finden solcher Ängste ist oftmals nicht so einfach, da es fast immer um verdrängte, zunächst nicht bewusste Ängste handelt. Halten Sie darum immer aufmerksam Ausschau nach solchen Ängsten (und immer gleich auf ihr Abnehmen-Arbeitsblatt notieren, wenn Sie etwas finden).

Der Stress

Wie Sie sehen, kann Stress einen markanten Einfluss auf das Übergewicht haben. Darum sollten Sie sich einen anderen Umgang mit Stresssituationen zulegen. Oft genügt schon das Ändern der eigenen Einstellung. Legen Sie sich grundlegend andere Sichtweisen zu, die ihnen keinen Stress verursachen. Stresssituationen, die sich öfter wiederholen sollten dauerhaft beseitigt werden. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg – und so sollte es für alles eine gute stressfreie Lösung geben.
Das Atmen, das Abnehmen, Stress und Ängste sollten also immer als ein ganzheitliches Thema betrachtet werden. Alles hängt mit allem zusammen.

Übe nun als heutige Übung das tiefe Atmen:

Es gibt noch eine Übertreibung dieser Übung, wenn man bis unter die eigenen Füße atmet und bis über den Kopf zurück, aber wenn du es bis zu den Füßen schaffst, da hast du bereits viel erreicht. Es geht wie gesagt darum, wieder das tiefe Atmen einzuüben. Du kannst darum dieses Atmen-bis-in-die-Füße auch an deinem Arbeitsplatz und in verschiedenen anderen Situationen und Körperhaltungen üben.
Falls du glaubst, du brauchst zum Atmen eine Zigarette - dann lass den Glauben los. Man kann wunderbar ohne Zigarette atmen. Gerade als Raucher kannst du diese Übung immer in dem Moment benutzen, wenn du eigentlich eine Zigarette anzünden willst. Also einfach genau in exakt diesem Moment die Tiefenatmung in die Füße praktizieren.

Vielleicht kennst du Menschen, die werden partout nicht dick, egal wie viel sie essen ? Beachte mal bei diesen Menschen die Atmung. Ok, das ist nicht so einfach - aber dies ist wohl das Geheimnis. Diese Menschen atmen durchschnittlich tiefer, haben darum mehr Sauerstoff im Körper, verbrennen darum mehr Fette statt Kohlenhydrate und sind darum so schlank !


  Bitte diese Übung bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10



Diese Übung wurde durchschnittlich mit 8.3 von 10 bewertet. Sie ist Teil des spendenbasierten Abnehmen-mit-Seele Abnehmkurses - Vielen Dank

  Fragen, Kommentare oder Feedback zur Übung schreiben:

Ihr Name (oder Nickname)


Ihre Email
(wird nicht angezeigt, und auch nicht an Dritte weitergegeben)



Ihre Homepage (*optional)


Ihr Kommentar
    Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu - Vielen Dank.
 

Keine der bereitgestellten Informationen und Übungen soll einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen ersetzen. Alle Übungen sind lediglich für die spirituell geistige Fitness gedacht. Bei körperlichen oder psychischen Krankheiten stimmen Sie sich bitte mit Ihrem Therapeuten oder Arzt ab. Sie führen diese Übungen auf eigene Verantwortung aus.

Home | Impressum | DruckversionAktuelles | Psyche | Danke | Matcha | Smothie | Vegan | Hypnose | Abnehmprogramme | Abnehmen Coaching | Tipps | Literatur