Eine wichtige geistige Abnehmmethode

Die vielleicht einfachste und effektivste geistige Abnehmmethode besteht darin, sich vor dem Essen hinzusetzen und zuerst auf der geistigen Ebene alle Themen befrieden, für was Essen eine Ersatzbefriedigung sein könnte.
Du nimmst mit dieser Methode also alles Psychische, was eigentlich nichts mit der Nahrungsaufnahme zu tun hat, raus aus deinem Essen-Bewusstsein, indem du deinen Frieden mit diesen Themen findest, BEVOR du anfängst irgend etwas zu essen.

Dein Ziel ist es also, nur noch zu essen, um den Körper zu sättigen.

Deine Psyche sättigst du ab sofort bereits vor dem Essen.

Nur durch dieses Prinzip ist sichergestellt, dass du Essen nicht ausversehen als Ersatzbefriedigung verwendest. Du siehst, das Prinzip ist einfach, aber trotzdem erfordert es von dir eine enorme Umstellung deiner Gewohnheiten, denn wenn du bereits die innere Einstellung hättest, dass du deinen psychischen Frieden, was nichts anderes als psychisch satt sein bedeutet, durch deine psychisch geistigen Kräfte erreichst, dann wärst du überhaupt nicht übergewichtig.

Betrachte zum besseren Verständnis einmal das Gegenteil von übergewichtigen Menschen: Das sind magersüchtige knochendürre Models. Was haben die eigentlich diesbezüglich für Programme ? das sind auf jeden Fall Menschen, die sich nicht durch Essen eine Ersatzbefriedigung holen. De Fakto sind das solche Menschen, die sich gar keine innere Befriedigung erlauben. Wenn du so jemand kennst, dann ist dir sicher aufgefallen, dass sie immer jammern, sie wären zu dick – und das obwohl schon die Knochen zu beiden Seiten herausragen, so dünn, wie sie sind. Du siehst daran, das sind Menschen, die sich nicht erlauben „nicht zu jammern". Sie erlauben sich nicht zufrieden zu sein. Genau das ist der Grund, warum sie auch nicht Essen als Ersatzbefriedigung benutzen, weil auch mit einer Ersatzbefriedigung wären sie ja „zufrieden". Das ist also das Gegenteil vom Übergewichtler.

Und erkennst du nun, was für einen Vorteil du bereits hast ?

Ja – richtig: Du erlaubst dir immerhin bereits „Zufriedenheit", wenngleich eben mittels einer „Ersatzbefriedigung", dem zu viel Essen.
Alles, was du noch erreichen musst, ist, deine Zufriedenheit, deine innere Befriedung, mit dem zu erreichen, was deine Seele wirklich satt macht. Und das geht nur mit der Psyche, mit der Veränderung deiner Gedanken, mit dem Ändern, wie du über mache Dinge denkst, usw.

Konkrete Kurzanleitung für diese Abnehmmethode:

Erstelle dir ein Arbeitsblatt (oder auch Arbeitsheft oder eventuell diese Liste auch im Handy führen), welches du fortan nun jedes Mal bevor du etwas isst, hervorholst.

Schreibe dir auf dieses Arbeitsblatt alle Themen auf für die du eventuell Essen als Ersatzbefriedigung benutzt. Also konkret kann das jedes Thema sein, mit dem du in Unfrieden bist. Das können große Themen sein, bis hin zu Konflikten aus der Kindheit. Aber auch kleine tagesaktuelle Vorkommnisse, die dich belastet haben, also die dir Energie rauben, sprich, mit denen du eben keinen inneren Frieden hast.

Gehe dann (wie gesagt noch bevor du etwas gegessen hast), diese Liste durch und stelle dir vor, dass du mit jedem dieser Themen in Frieden wärst.

Dein neues Muster lautet also zum Beispiel im Bezug auf Frustrationen:
Wenn ich frustriert bin erlaube ich mir diese Frustration so lange zu fühlen, bis sie aufgelöst oder vergeben ist. (und erst dann esse ich)

Nun gibt es natürlich große Themen, mit denen dir das nicht so schnell gelingt, aber stelle es dir bei diesen Lebensthemen wenigstens so intensiv vor, dass es für die Dauer deines Essens ausreicht. Also, wenn deine Mahlzeit 20 Minuten dauert, dann nimm dir bewusst vor, dass der Friede bezüglich diesem Thema 20 Minuten andauern soll. Der Friede, beziehungsweise Unfriede herrscht ja primär auf einer unbewussten Ebene, aber deine bewusst gesetzte Absicht, „mindestens Friede und Vergebung für 20 Minuten" wirkt auch in die unbewusste Ebene hinein.
Bei anderen tagesaktuellen kleineren Dingen genügt dir vielleicht, dass du einfach innerlich sagst „Ich vergebe, was geschehen ist" oder „Ich lasse … wie es eben ist und bin in Frieden damit".

So – und erst wenn du deine ganze Liste durch bist, fängst du an zu essen. Nun isst du, um deinen Körper zu sättigen. Deine Psyche ist bereits in Frieden.
Und vor allem, sie hat das bekommen, was sie wirklich braucht, nämlich zum Beispiel Friede durch Vergebung. Mach dir für diese Methode innerlich ganz bewusst, dass ein Friede, der beispielsweise durch Vergebung erreicht wird niemals durch Essen als Ersatzbefriedigung erreicht werden kann.


Merksatz: Eine Seele, der es nach Vergebung dürstet, bleibt durch Essen als Ersatzbefriedigung selbst nach der größten Völlerei, hungrig zurück. Weil, ein Sättigungsgefühl kann das Gefühl eines einem echten inneren Friedens nicht wirklich ersetzen !


  Bitte diese Übung bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Diese Übung wurde durchschnittlich mit 9.2 von 10 bewertet. Sie ist Teil des spendenbasierten Abnehmen-mit-Seele Abnehmkurses - Vielen Dank

Keine der bereitgestellten Informationen und Übungen soll einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen ersetzen. Alle Übungen sind lediglich für die spirituell geistige Fitness gedacht. Bei körperlichen oder psychischen Krankheiten stimmen Sie sich bitte mit Ihrem Therapeuten oder Arzt ab. Sie führen diese Übungen auf eigene Verantwortung aus.

Home | Zufallsübung | Alle Übungen | Impressum | DruckversionAktuelles | Psyche | Danke | Matcha | Smothie | Vegan | Hypnose | Abnehmprogramme | Abnehmen Coaching | Tipps | Literatur