Die Psychologie der Farben

Viele Übergewichtige, insbesondere Frauen, kleiden sich gerne schwarz. Das kommt daher, weil es heißt, mit schwarzer Kleidung würde man schlanker wirken. Das mag zwar vielleicht sogar stimmen, aber der Effekt kehrt sich schon deswegen um, weil das heute doch jeder weiß. Das heißt, sobald man eine schwarz gekleidete Frau sieht, denkt sich doch heutzutage gleich jeder, aha, die trägt schwarz, also ist sie übergewichtig und (noch schlimmer) will es kachieren.

Betrachtet man die Farbe schwarz aus energetischer Sicht, dann ist es eine Farbe, die die Energien nach unten zieht (Schwarz entspricht dem ersten Chakra, dem Wurzel- oder Erdchakra). Nun ist der Übergewichtige ja aber bereits durch sein Übergewicht geerdet, denn auch sein Gewicht zieht ihn heftig nach unten. Darum kann man schon mal grundsätzlich verallgemeinernd sagen, dass jemand Übergewichtiges die Farbe schwarz eher nicht braucht. Einen heilenden Einfluss hat sie meiner Meinung nach eher nicht. Der Übergewichtige bräuchte meistens eher orange Farben in seinem Leben, weil orange das zweite Chakra unterstützt und damit also Dinge in Fluss bringt, also wenn man abnehmen will, dann will man ja, dass das festgesetzte Fett im Körper wieder ins fließen kommt. Oder gelbe und goldene Farbtöne um das dritte Chakra mit seinem Bezug zum Bauch und der Verdauung anzuregen.

Lebensfreude

Schwarz ist jedenfalls diejenige Farbe mit der wenigsten Lebensfreude von allen Farben. Im Prinzip ist schwarz eine Trauerfarbe, das heißt, wenn man sich schwarz kleidet oder sich zu schwarzer Kleidung hingezogen fühlt, dann sollte man mal darüber nachdenken, um was man unbewusst eigentlich alles trauert.
Vielleicht gibt es einen Verstorbenen im eigenen Familiensystem, um welchen man unbewusst trauert, also unbewusst eventuell sogar deswegen weil man ihn bewusst gar nicht kennt. Das können sogar Familienmitglieder sein, die durch Tod zum eigenen Familiensystem zugehörig wurden. Wenn beispielsweise ein Vorfahre von dir jemanden im Krieg getötet hat, dann gehört der Getötete fortan zu deinem Familiensystem. (Man wird durch Geburt oder Tod zum Mitglied einer Familie. Dies betrifft sogar ganze Staaten, weswegen ja Staatskarossen auch meist schwarz sind.) Ein Mensch mit halbwegs gesunder Lebensfreude in sich wird niemals freiwillig schwarze Kleidung tragen oder sich ein schwarzes Auto zulegen. Wenn dich dieses Thema betrifft, dann gehe bei dir ins Detail und arbeite daran.

Macht

Oft heißt es auch, schwarz sei die Farbe der Macht. Da stellt sich dann direkt die Frage: Wo willst du dich größer (=dicker) als andere machen, um Macht über sie auszuüben ? in welcher Form betrifft dich dies ?


  Bitte diese Übung bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Diese Übung wurde durchschnittlich mit 8.2 von 10 bewertet. Sie ist Teil des spendenbasierten Abnehmen-mit-Seele Abnehmkurses - Vielen Dank

Keine der bereitgestellten Informationen und Übungen soll einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen ersetzen. Alle Übungen sind lediglich für die spirituell geistige Fitness gedacht. Bei körperlichen oder psychischen Krankheiten stimmen Sie sich bitte mit Ihrem Therapeuten oder Arzt ab. Sie führen diese Übungen auf eigene Verantwortung aus.

Home | Zufallsübung | Alle Übungen | Impressum | DruckversionAktuelles | Psyche | Danke | Matcha | Smothie | Vegan | Hypnose | Abnehmprogramme | Abnehmen Coaching | Tipps | Literatur