Sich auf das Positive fokussieren

Zunächst zur Erinnerung, was ist eigentlich das Negative ?
Grundsätzlich ist unser Geist ständig damit beschäftigt, die Dinge zu bewerten, die uns begegnen. Ist etwas für uns brauchbar oder gut, dann wird es positiv bewertet, ist etwas für uns unbrauchbar, dann bewerten wir es schlecht oder als Negativ. So viel also zum Grundsätzlichen. Was für den einen Negativ ist, muss es für den anderen nicht unbedingt auch sein. Jetzt mute ich ihnen einen sehr abstrakten Gedanken oder Schlussfolgerung zu, die vielleicht auch sehr vereinfachend wirkt, und zwar:

Wenn wir zu viel von dem Negativen, also das was nicht gut für uns ist, anziehen, dann werden wir übergewichtig. (Weil, das Negative ist ja nach dieser Definition gerade das, was wir nicht brauchen, was uns also überschüssig anhängt, im übertragenen Sinne, wie unsere überschüssigen Pfunde.)
Wie ziehen wir etwas an ?
Indem wir uns darauf fokussieren.
Und dadurch ist dann auch schon die Lehre die sich daraus ergibt klar:

Fokussiere dich auf das Positive

Jedes mal wenn dir etwas Negatives begegnet und du eine solche innere Visualisierung machst, übst du den Vorgang, dass du dich auf Positives fokussierst und das Negative (also im übertragenen Sinne auch die Resonanz zu deinem eigenen Übergewichtigem) loslässt. Du klinkst dich aus deiner alten Matrix heraus.

Um die Wichtigkeit dieser Übung oder Praxis, denn du kannst es ja von nun an für immer so handhaben, besser zu verstehen, beobachte einmal andere Menschen, wie sich ihr Sein ändert, während sie schlecht über andere Menschen sprechen. Fühle dich da mal wirklich rein, wenn du jemand schlecht über jemand anderes reden hörst. Du wirst spüren, dass der Betreffende innerlich ganz schwer und hart wird. Das mag zwar sein, dass die Wissenschaft sagt, auf einer Waage stehend ist derselbe noch immer genau so schwer wie zuvor – aber durch seine schweren Gedanken zieht er möglicherweise auf Dauer wie ein Magnet Übergewicht an, welches dann haften bleibt. Darum, wann immer du negative Gedanken über andere (und natürlich erst recht über dich selbst) findest, verändere sie ! (ps: und natürlich, wenn du große negative Gedanken findest, dann kann es schon sein, dass du eine innere Arbeit dazu tun musst, vielleicht eine Vergebung, oder was immer dir deine innere Stimme sagt, denn du selbst weißt am besten was für dich gut ist.)

Du machst dich dadurch leichter und auf Dauer auch dein Gewicht.


  Bitte diese Übung bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Diese Übung wurde durchschnittlich mit 8.4 von 10 bewertet. Sie ist Teil des spendenbasierten Abnehmen-mit-Seele Abnehmkurses - Vielen Dank

Keine der bereitgestellten Informationen und Übungen soll einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen ersetzen. Alle Übungen sind lediglich für die spirituell geistige Fitness gedacht. Bei körperlichen oder psychischen Krankheiten stimmen Sie sich bitte mit Ihrem Therapeuten oder Arzt ab. Sie führen diese Übungen auf eigene Verantwortung aus.

Home | Zufallsübung | Alle Übungen | Impressum | DruckversionAktuelles | Psyche | Danke | Matcha | Smothie | Vegan | Hypnose | Abnehmprogramme | Abnehmen Coaching | Tipps | Literatur