Fett als Schutzschicht (2)

Heute wollen wir den Aspekt betrachten, dass Übergewicht oder eine Fettschicht ja auch wie eine zusätzliche Schutzschicht ist. Also unser Körper hat ja eine Eigenintelligenz. Und darum wollen wir erforschen, wieso unser Körper sozusagen zu dem Glauben kommt, wir bräuchten eine solche zusätzliche Schutzschicht ?

Weil die tiefsten Prägungen meist aus der Kindheit stammen, betrachte darum besonders deine Kindheit. Weil dieser Schutz-Aspekt gerade auch aus der Sicht des Körpers sehr wichtig ist, wurde diese Übung aufgeteilt in zwei Teile, Sich schutzlos gefühlt haben und einen Schutz nötig gehabt haben, weil man etwas Verbotenes getan hat. Betrachte heute darum all jene Vorgänge in deiner Kindheit, wo du etwas verbotenes getan hast und dich deswegen natürlich unsicher also in einer Form schutzbedürftig gefühlt hast:

  1. Gehe in eine tiefe Entspannung
  2. Und lasse nun all jene Ereignisse vor deinem geistigen Auge vorbeiziehen, wo du etwas Verbotenes getan hast, aber auch jene Ereignisse, wo du evetuell nur geglaubt hast, es sei etwas verbotenes und aber auch all jene Ereignisse, wo du etwas, ich sag mal, halb-verbotenes getan hast. Also Dinge, die nicht so richtig verboten sind, aber wo du als Kind sozusagen das Gefühl hattest, dass darfst oder solltest du zumindest nicht tun.

    Bleib also locker und entspannt, während du dich versuchst an solche Ereignisse aus deiner Kindheit zu erinnern. (Das kann vielerlei sein, zum Beispiel, das Betreten von Zimmern oder Bereichen, die für dich nicht erlaubt waren, oder das Stöbern in fremden Sachen oder andere Formen der Grenzverletzungen usw..)
  3. Wenn du dann etwas gefunden hast, dann versuche so real wie möglich dieses Schutzbedürfnisgefühl zu fühlen. Geh wirklich so intensiv wie es dir möglich ist nachträglich in das Gefühl, wie es damals war, hinein. Spüre, wie du damals mit dem Gefühl umgegangen bist. Hast du es sofort nach dem Ereignis weggeschoben / verdrängt ? Vielleicht kannst du sogar fühlen, dass du in der Situation am liebsten eine Art Schutzpolster oder Schutzschicht gehabt hättest, einen Schutz unter oder hinter dem du dich sicher gefühlt hättest. Durch das Fühlen bekommst du einen guten Zugang zu der abgespeicherten Erinnerung in dir und du kannst nun damit beginnen, sie nachträglich vollkommen zu befrieden:
  4. Vergebe dir also zum Beispiel innerlich dafür, dass du dich damals in diese verbotene oder halb-verbotene Situation(en) gebracht hast. Sag dir innerlich einen Satz wie „Ich vergebe mir, dass ich …" Und wenn du ihn sagst, dann atme tief ein und aus, quasi so dass sich so etwas wie ein „Seufzer der Erleichterung" löst.
    Spüre dann weiter hinein, eventuell gibt es auch noch anderen etwas zu vergeben, zum Beispiel, dass sie dir das Gefühl vermittelt haben, dass es verboten sei – mache auch diesbezüglich eine solche Vergebung, usw.
    Eventuell formuliere innerlich auch noch einen Satz in der Art: "Ich bitte um Vergebung, dass ich ... getan habe."


Gehe besonders deine Kindheit nach solchen Ereignissen durch, betrachte aber ruhig auch spätere Vorfälle in der Art. Betrachet alles „Verbotene" was du in deinem Leben getan hast. Oftmals geht es um Dinge, die immer wieder geschehen sind. Ob du in der Kindheit dick oder dünn warst, spielt dabei übrigens keine Rolle, weil es kann sogar Jahrzehnte dauern, bis sich aus einem steckengebliebenen Gefühl ein Übergewicht entwickelt.


  Bitte diese Übung bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Diese Übung wurde durchschnittlich mit 9.1 von 10 bewertet. Sie ist Teil des spendenbasierten Abnehmen-mit-Seele Abnehmkurses - Vielen Dank

Keine der bereitgestellten Informationen und Übungen soll einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen ersetzen. Alle Übungen sind lediglich für die spirituell geistige Fitness gedacht. Bei körperlichen oder psychischen Krankheiten stimmen Sie sich bitte mit Ihrem Therapeuten oder Arzt ab. Sie führen diese Übungen auf eigene Verantwortung aus.

Home | Zufallsübung | Alle Übungen | Impressum | DruckversionAktuelles | Psyche | Danke | Matcha | Smothie | Vegan | Hypnose | Abnehmprogramme | Abnehmen Coaching | Tipps | Literatur