Welche Gefühle triggern bei dir Essen ?

Bei welchen Gefühls-Situationen setzt Du Essen ein um dich besser zu fühlen ?
Diese Übung besteht aus drei Schritten.

Schritt 1:

Im ersten Schritt überlege dir (wie in dieser Übung) wann, also bei welchen Gefühlen du Essen einsetzt um aus dem Gefühl herauszukommen, oder um dieses entsprechende Gefühl zu ersetzen, also um dich besser zu fühlen. Bitte im nachfolgenden einfach die entsprechenden Gefühle ankreuzen. Falls du dir diese Übung ausdrucken möchtest am besten jetzt gleich auf die Druckversion wechseln, damit deine angekreuzten Punkte auf deinem Ausdruck mit drauf sind:

wenn ich depressiv oder schlecht drauf bin
wenn ich ängstlich bin
wenn bestimmte Ängste in mir hochkommen
wenn ich ärgerlich bin
wenn ich wütend bin / eine Wut in mir steckt
wenn ich mich abgelehnt fühle
wenn ich einsam bin
wenn ich mich langweile
wenn ich traurig bin
wenn ich angespannt oder gestresst bin
wenn ich aufgeregt bin
wenn ich mich nicht leiden kann
wenn ich glücklich bin
wenn ich mich schuldig fühle
wenn ich ausgelassen bin
wenn ich Kummer habe
wenn ich mich enttäuscht fühle
wenn ich Streit habe (mit Partner oder anderer Person ?)
wenn ich mich nicht ausgefüllt fühle
wenn ich Misserfolg habe
wenn ich unangenehme Aufgaben vor mir habe
wenn ich jemandem etwas beweisen will
wenn ich mich belohnen will
wenn andere über mich bestimmen wollen
wenn andere Druck auf mich machen, bzw ich mich unter Druck fühle
wenn ich mich unter Druck setze

andere Trigger:


andere Trigger:


Schritt 2:

Überlege dir nun zu jedem dieser angekreuzten Gefühle, wann du sie in deiner Kindheit zum ersten Mal hattest. Was war das für eine Ereignis, Erlebnis oder Situation ? Notiere das entsprechende aus der Kindheit hinter das Gefühl:

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


Schritt 3:

Überlege dir nun ganz genau, was es an diesen Ereignissen, Erlebnissen oder Situationen aus deiner Kindheit gibt, mit dem du noch nicht in Frieden bist. Also, gibt es zu deinen oben gefundenen Ereignissen, bzw Erinnerungen noch irgedwelche Aspekte, die befriedet werden wollen ? Was müsstest du innerlich tun oder umdenken, damit du in einen wahrhaft tiefen inneren Frieden diesbezüglich kommst.

Überlege dir für jeden deiner gefundenen Punkte einen Satz der deinen inneren Frieden diesbezüglich vergrößert. Das kann zb auch ein Vergebungssatz sein, bis hin dass du dir selber vergibst, dass du das entsprechende nicht losgelassen hast und es so lange mit dir getragen hast, usw, also formuliere ganz individuell auf dich passend einen oder mehrere Lösungssätze die mehr Frieden in dir erzeugen.

Drucke diese Seite aus und schreibe deine Friedens-, Vergebungs- oder Lösungssätze hier unten auf oder auf ein extra Arbeitsblatt, und lese diese Sätze dann in den nächsten Tagen öfters mal durch, damit sie tief in dich eindringen können, zb immer abends vor dem Schlafen gehen.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


  Bitte diese Übung bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Diese Übung ist Teil des spendenbasierten Abnehmen-mit-Seele Abnehmkurses - Vielen Dank

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

Keine der bereitgestellten Informationen und Übungen soll einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen ersetzen. Alle Übungen sind lediglich für die spirituell geistige Fitness gedacht. Bei körperlichen oder psychischen Krankheiten stimmen Sie sich bitte mit Ihrem Therapeuten oder Arzt ab. Sie führen diese Übungen auf eigene Verantwortung aus.

Home | Zufallsübung | Alle Übungen | Impressum | DruckversionAktuelles | Psyche | Danke | Matcha | Smothie | Vegan | Hypnose | Abnehmprogramme | Abnehmen Coaching | Tipps | Literatur