Kaubedürfnis aus unbewusster Wut heraus

► zum Video
Zähnefletschen ist ein körpersprachlicher Ausdruck von Wut oder Aggressionen die in einem aktiv sind. Nun ist es aber so, dass es in unserer Gesellschaft sozusagen nicht "erlaubt" ist, zähnefletschend durch die Gegend zu laufen. Die beiden verbreitetsten Varianten, wie Menschen darum mit einer solchen inneren (unbewussten) aggressiven Wut umgehen sind:

  1. Die Person schafft sich einen Hund an, und dann lebt fortan der Hund stellvertretend diese Aggressionen aus.
  2. Die Person verdrängt die Wutaggressionen in die Schlafphasen hinein und sie knirscht dann nachts mit den Zähnen

    Für unser heutiges Thema interessiert uns nun nur Fall B:

Und zwar kommt es dann relativ häufig vor, dass die Person mit dem nächtlichen Zähneknirschen irgendwann ihr Wutthema mehr und mehr befriedet. Es kann ja sein, dass sie eine bewusste Arbeit mit ihren Wutthemen tut, oder es kann auch sein, dass ihr Unterbewusstsein zum Beispiel gerade im Schlaf, also innerhalb von Traumphasen, diese Wut abbaut, und so mit der Zeit dieses Wutthema kleiner wird.

Dadurch werden dann auch die Auswirkungen kleiner, das heißt aus dem Zähneknirschen wird dann irgendwann nur noch ein Bedürfnis öfter und regelmäßig etwas zu kauen. Dies folgt dann dem körperlichen Bedürfnis diese noch vorhandenen Wutspeicherspannungen abzubauen (durch die Kaubewegung). Das heißt, der Betreffende isst dann also manchmal nur wegen dem Kauen, nicht weil er wirklich Hunger hat und etwas essen müsste. Der Hunger wird ihm vom Unterbewusstsein dann quasi nur erzeugt um dieses Kaubedürfnis (und die damit einhergehende Kieferentspannung) zu befriedigen.

Ein solches Kau (und damit Ess-) Bedürfnis wäre also eine abgemilderte Form des nächtlichen Zähneknirschens. Um dies dann vollständig aufzulösen müssen wir schauen, was für Wutspeicherungen meist aus der Kindheit sind im Kieferbereich vorhanden, und diese auflösen, weil dann wird das Kau-Bedürfnis verschwinden -> und wir müssen dadurch dann nicht mehr so viel essen, weil wir unbewusst nicht mehr das Bedürfnis haben etwas zu kauen !!!
Wenn folgende Indizien bei dir vorhanden sind, kann dies bei dir ein Übergewichtsgrund sein:

  1. Früher Zähneknirschen nachts im Schlaf (das muss dann in einer Zeit gewesen sein, wo du noch nicht übergewichtig warst - und das kann aber auch sein, dass du (oder deine Eltern) das gar nicht erkannt hast, dass du überhaupt nachts mit den Zähnen geknirscht oder gemahlt hattest.)
  2. Du müsstest in einem solchen Fall schon relativ früh Zahnschäden wie zum Beispiel Löcher in Zähnen gehabt haben. (Die unbewusste Wut die im Kiefer/Zahnbereich sitzt zerfrisst sozusagen die Zähne - und ja, nebenbei erwähnt, auch Karies hat psychische Ursachen!)

Prüfe also als heutige Abnehmen-Übung ob solche Ursachen bei dir vorhanden sein könnten, und wenn ja, dann arbeite an der Auflösung dieser Themen, was immer du findest.

Zu dieser Übung gibt es auch ein ► zum Video


  Bitte diese Übung bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Diese Übung wurde durchschnittlich mit 10.0 von 10 bewertet. Sie ist Teil des spendenbasierten Abnehmen-mit-Seele Abnehmkurses - Vielen Dank

Keine der bereitgestellten Informationen und Übungen soll einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen ersetzen. Alle Übungen sind lediglich für die spirituell geistige Fitness gedacht. Bei körperlichen oder psychischen Krankheiten stimmen Sie sich bitte mit Ihrem Therapeuten oder Arzt ab. Sie führen diese Übungen auf eigene Verantwortung aus.

Home | Zufallsübung | Alle Übungen | Impressum | DruckversionAktuelles | Psyche | Danke | Matcha | Smothie | Vegan | Hypnose | Abnehmprogramme | Abnehmen Coaching | Tipps | Literatur